Kurs Klimastadt Bremerhaven

Bremerhaven besitzt im Klima- und Ressourcenschutz herausragende Kompetenzen. Mit dem Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, dem Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik und der Hochschule Bremerhaven ist die Stadt ein Knotenpunkt der deutschen Klima- und Energieforschung. Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost ist ein weltweit einzigartiges, wissenschaftliches Ausstellungshaus, das die komplexen Themen Klima und Klimawandel anschaulich und fühlbar vermittelt.

Die Kommune Bremerhaven hat sich selbst verpflichtet, bis 2020 auf Basis der Werte von 1990 40 Prozent ihrer CO2-Emissionen einzusparen. Dafür hat sie einen „Masterplan Aktiver Klimaschutz“ aufgestellt
 und fortgeschrieben, in dem weit über hundert Maßnahmen aufgelistet sind. 2011 und 2015 ist Bremerhaven die europäische Auszeichnung „European Energy Award“ (eea) verliehen worden, die der Stadt besondere Erfolge beim Umgang mit Energie bestätigt. Auch in der lokalen Lebensmittelindustrie – im speziellen der fischverarbeitenden Industrie – gibt es bundesweit anerkannte Beispiele für nachhaltiges Wirtschaften. Städtische und private Wohnungsbaugesellschaften in Bremerhaven haben bereits verschiedene Wohngebäude der 50er und 60er Jahre mit innovativen Konzepten energetisch renoviert. Den Bürgerinnen und Bürgern steht im Internet ein Solarkataster zur Verfügung, in dem über das Solarpotenzial ihres Hausdachs informiert wird. Am Energiesparprojekt ¾Plus beteiligen sich alle Bremerhavener Schulen. Die Schüler werden dabei zum Energiesparen in der Schule und zu Hause motiviert, erfolgreiche Schulen erhalten eine Prämie.

 

Anrede

* Pflichtfeld