Regionale Klimaarbeit

Die Realisierung langfristiger Klimaziele erfordert einen ganzheitlichen, integrativen Ansatz und die Beteiligung aller relevanten Akteure aus den Bereichen der Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Vor allem als Küstenregion, die in besonderer Weise vom Klimawandel herausgefordert wird, ist eine gemeinsame Vorgehensweise in der Unterweser essentiell. Das Regionalforum Unterweser hat ein umfassendes Energie- und Klimakonzept inkl. Leitbild erstellt, das konkrete Handlungsmaßnahmen für alle Akteure umfasst. Das Integrierte Klimaschutzkonzept (IKS) wurde 2014 fertiggestellt und fördert die Entwicklung des kommunalen Klimaschutzes in der Region.

Im Februar 2015 kamen erstmals die Fachleute aus dem Bereich Klimaschutz aus den zwölf Mitgliedsgemeinden des Regionalforum Unterweser zur Gründung des Arbeitskreises „Klimaschutz“ zusammen. Seither tagen die Klimaschutzmanager:innen der zwölf Mitgliedskommunen mindestens dreimal im Jahr und setzen die Handlungsmaßnahmen aus dem Klimaschutzkonzept um.

Die Veranstaltungsreihe „Klimaschutzanker“ ist ein regionales Kooperationsprojekt der Seestadt Bremerhaven und der Landkreise Cuxhaven und Wesermarsch (mit ihren Gemeinden und Städten). Seit 2017 werden mit dem Aktionstag das Umweltbewusstsein in der Bevölkerung gestärkt und Informationen zum Thema Klimaschutz in der Region Unterweser vermittelt. Seit 2020 ist der Klimaschutzanker auch in den sozialen Medien präsent und informiert dort regelmäßig über aktuelle Klimaschutzprojekte aus der Region.

Marc Liedtke
Projektberatung und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.+49 471 308 328 23
marc.liedtke@magistrat.bremerhaven.de
Anrede

* Pflichtfeld