Impressum Presse Kontakt Datenschutzerklärung

Phänomenta-Mobil

Theme/Rubrik: Mobilität Mobilität

Unter dem Motto „PHÄNOMENTA unterwegs“ sucht die Phänomenta Bremerhaven außerhalb ihrer ortsfesten Mitmach-Ausstellung Menschen auf, z.B. in Kindergärten und Schulen, bei Stadtteilveranstaltungen, bei Bauernmärkten oder der FischParty im Schaufenster Fischereihafen. Diesen mobilen Bereich ihrer Aktivitäten möchte die Phänomenta nun mit der Beschaffung/Ausrüstung und dem Einsatz eines „Phänomenta-Mobils“, eines Lasten- und zugleich Experimentierfahrrades, ausbauen. Es soll die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • 3-rädriges Lastenfahrrad mit Box vor der Lenkstange (ca. 300 Liter Fassungsvermögen)
  • Zuladung bis 150 Kg (für Solardachaufbau und vor allem die Experimentiermaterialien für Präsentationen und Mitmach-Aktionen)
  • Elektrounterstützung (Pedelec bis 25 km/h)
  • Solardach (Solarfolie) als Beitrag zur Energieversorgung (neben Akku und Muskelkraft)

Für Solarfolie (auf Makrolon als Träger-Platte) anstelle herkömmlicher Solarmodule sprechen geringes Gewicht, flexible Abmessungen, Biegsamkeit und Bruchsicherheit. Das Dach soll leicht abnehmbar bzw. die Dachhöhe verstellbar sein, so dass die Windangriffsfläche ggf. minimiert und das Mobil durch die Rampeneinfahrt bequem in die Phänomenta-Halle gefahren werden kann, wo es außer Betrieb und nachts geschützt untergestellt werden wird.

Neben der Möglichkeit, den Fahrradakku permanent und umweltschonend aufzuladen, soll das Solardach vor allem dazu dienen, das Mobil zu einem autarken Experimentiersystem zu machen. Hier kann unmittelbar mit Solarstrom experimentiert werden (Beispiele: Betrieb von Haushaltsgeräten mit Solarstrom, Energieumwandlungen, Wirkungsweise von Solarzellen), wobei die seit Jahren bestehende Kooperation mit dem ¾ plus-Projekt vertieft werden wird. Darüber hinaus können mit Hilfe eines Spannungswandlers auch höhere Spannungen zum Betrieb vielfältiger Experimentiergeräte erzeugt werden.

Mit dem öffentlichen Einsatz dieses gut wahrnehmbaren Mobils will die Phänomenta zugleich ein Zeichen setzen für die Verwendung alternativer Energietechniken, für nachhaltigen Umgang mit Energieressourcen, für Umwelt- und Klimaverträglichkeit.

Projektlaufzeit: 23.06.2014 - 31.12.2014

Klimastadtbüro

Bürgermeister-Smidt-Str. 100
Telefon 0471 308 32 80, E-Mail dialog@klimastadt-bremerhaven.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr
Achtung! Ab 1. Juni sind wir vorübergehend in der Wurster Str. 49, 27576 zu erreichen