Impressum Presse Kontakt Datenschutzerklärung

„Grünes“ ist hier Chefsache

Theme/Rubrik: Energie EnergieAnzahl der Kommentare: 0 Beitrag von: Geschäftsstelle Klimastadt Geschäftsstelle Klimastadt

Firma Huth und Klimahaus ausgezeichnet – „Im Jaich“-Hotel und Edeka-Markt neu im Umweltnetzwerk

BREMERHAVEN. Im E-Center „Roter Sand“ wird es 2019 keine Plastiktüten an der Kasse geben. Schon ab August können Kunden Aufschnitt an der Fleischtheke in mitgebrachte Behälter packen. Chef Jens Knauer ist ebenso wie der Hotelier und Hafenmeister Rüdiger Magowsky ins Netzwerk „Partnerschaft Unternehmen Umwelt“ aufgenommen worden. Die Firma Huth und das Klimahaus sind schon drin, sparen Energie und sind dafür am Donnerstag ausgezeichnet worden.

„Klimaschutz ist unsere DNA“, sagt der wissenschaftliche Leiter des Klimahauses, Jens Tanneberg, über den Touristenmagneten in den Havenwelten. Und doch hat Energiebeauftragter Michael Fleige es geschafft, den CO2-Ausstoß um mehr als 20 Prozent zu senken: Die Fische schwimmen in Becken, die mit LED statt Halogen beleuchtet werden.

Fleige hat an vielen Reglern gedreht – Feuchtigkeit, Temperatur und Nachtabschaltung verändert. Öko-Strom kommt aus Norwegen. Mit dem zweiten Preisträger Felix Huth kommt der Energiefachmann im „Future Lab“ des Klimahauses schnell ins Gespräch: über Elektroautos. Zwei hat das Bremerhavener Unternehmen vom Lunedeich in der Flotte. Binnen fünf Jahren hat auch Huth 20 Prozent CO2 eingespart: Unter anderem mit neuem Heizsystem, LED-Beleuchtung und Photovoltaikanlage. Seinem Vater und ihm sei „Umweltschutz eine Herzensangelegenheit“, so Huth.

„Das ist eine wahnsinnige Leistung“, sind sich Martin Schulze von „Umwelt Unternehmen“ aus Bremen und Stephan Limberg von der Bremerhavener Gesellschaft für

Investitionsförderung und Stadtentwicklung (BIS) einig. In Kooperation mit weiteren Partnern finden sie Betriebe für das Netzwerk „Partnerschaft Umwelt Unternehmen“ (187 Betriebe, 38 in Bremerhaven) und potenzielle Preisträger: Die Auszeichnung „Klimaschutzbetrieb CO2 minus 20“ ist im Land Bremen 65 Mal vergeben worden, 27 Mal an Bremerhavener.

Neben Knauer vom Supermarkt „Roter Sand“ hat auch Magowsky die Mitgliedschaft unterzeichnet. Er hofft, „Erfahrungen von anderen abgreifen zu können“. Dabei ist im Boardinghaus & Hotel „Im Jaich“ am Neuen Hafen schon vieles Alltag: „faire“ Dienstkleidung aus Biobaumwolle, regionale Bio-Lebensmittel im Bistro, Ökostrom, E-Tankstelle und Müllvermeidung.

Staatsrat Ronny Meyer (Grüne) aus dem Bremer Umweltressort hat die Betriebe ausgezeichnet und die Partnerschaft besiegelt. (von

 

Bildunterzeile: Über die Auszeichnung „Klimaschutzbetrieb CO2 minus 20“ durch
Staatsrat Ronny Meyer (Mitte) freuen sich Jens Tanneberg (links) vom
Klimahaus Jens Knauer, Supermarktleiter sowie Geschäftsführer Felix Huth. (Foto:Wessolowski)

 

(Die Veröffentlichung dieses Artikels erfolgt mit freundlicher Genehmigung der NORDSEE-ZEITUNG.)

News vom 06.07.2018

Keine Kommentare vorhanden zum Artikel "„Grünes“ ist hier Chefsache"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Klimastadtbüro

Waldemar-Becké-Platz 5
Telefon 0471 308 32 80, E-Mail dialog@klimastadt-bremerhaven.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 10 bis 15 Uhr
Freitag von 10 bis 13 Uhr